Tertiärstufe

Schlüsselbegriffe: Berufsbildung Schweiz / Koordination im Hochschulbereich / Qualitätsentwicklung und -sicherung im Bildungsbereich / Mobilität und Austausch / Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung / Bildungsausgaben

Das schweizerische Bildungssystem bietet auf der Tertiärstufe eine breite Palette von Ausbildungsgängen an, die an einer Hochschule oder im Rahmen der höheren Berufsbildung absolviert werden können.

Je nach Hochschultyp bieten die Hochschulen verschiedene akademische oder praxisorientierte Studiengänge an. Die Zulassung erfolgt je nach Hochschule in der Regel durch einen gymnasialen Maturitätsausweis oder durch ein eidgenössisches Berufsmaturitätszeugnis (andere Zulassungen sind möglich). Die Schweiz hat folgende Hochschulen:

  • universitäre Hochschulen: kantonale Universitäten und Eidgenössische Technische Hochschulen (ETH)

  • Fachhochschulen

  • Pädagogische Hochschulen

Die höhere Berufsbildung ermöglicht namentlich Berufsleuten mit abgeschlossener beruflicher Grundbildung eine Spezialisierung und ein Vertiefen des Fachwissens. Die höhere Berufsbildung bietet folgende Ausbildungsgänge an:

  • eidgenössische Berufsprüfungen und eidgenössische höhere Fachprüfungen

  • Abschlüsse höherer Fachschulen

Diese Seite in: Français Italiano Rumantsch English

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 13.08.2015

Job