Zusammenarbeit im Bildungswesen

Schlüsselbegriffe: HarmoS / Koordination im Hochschulbereich / Koordination im Bereich Pädagogische Hochschulen / Steuerung der Berufsbildung

Die Hauptverantwortung für die Bildung liegt bei den Kantonen. Im nachobligatorischen Bereich (gymnasiale Maturitätsschulen, berufliche Grundbildung, höhere Berufsbildung, Hochschulen) tragen Bund und Kantone die Verantwortung entsprechend ihrer Zuständigkeiten gemeinsam. Koordination und Zusammenarbeit sind für die Kohärenz des gesamten Bildungssystems von zentraler Bedeutung. Die Bundesverfassung verpflichtet Bund und Kantone sowie die Kantone untereinander zur Zusammenarbeit. Die interkantonale Zusammenarbeit beruht seit 1970 auf dem Konkordat über die Schulkoordination.

Zusammenarbeit zwischen den Kantonen

Die Zusammenarbeit zwischen den Kantonen erfolgt je nach Bildungsstufe und Aufgabe auf kantonaler, regionaler oder gesamtschweizerischer Ebene. Kantone können in verschiedenen Belangen zusammenarbeiten und ihre Bestrebungen koordinieren. Bereiche, die gesamtschweizerisch einheitlicher Lösungen bedürfen (bspw. Schulstrukturen und Bildungsziele, Anerkennung der Bildungsabschlüsse), werden auf nationaler Ebene durch die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) geregelt. Die EDK ist der Zusammenschluss der 26 kantonalen Regierungsmitglieder, die für Bildung, Kultur und Sport verantwortlich sind. Die EDK erfüllt Aufgaben, welche die Kantone und Regionen alleine nicht wahrnehmen können. Aufgaben, die eine regionale Zusammenarbeit verlangen (z.B. sprachregionale Lehrpläne) werden von den EDK-Regionalkonferenzen bearbeitet. Die Zusammenarbeit der Kantone wird in der Regel in rechtsverbindlichen Staatsverträgen (interkantonale Vereinbarungen, Konkordate) geregelt.

Zusammenarbeit Bund - Kantone

In Bereichen, in denen sowohl die Kantone als auch der Bund zuständig sind, arbeiten diese zusammen. Ansprechpartnerin für den Bund ist die EDK. Auf Bundesseite ist das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) im Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) für Bildungsfragen zuständig.

Im Bereich der Hochschulen führen Bund und Kantone sowie die Kantone untereinander entsprechende Koordinationsorgane und haben gemeinsame Vereinbarungen erlassen.

Diese Seite in: Français Italiano Rumantsch English

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 04.10.2016

Job